College

Das ASCOL-College ist eine als gemeinnützige Zwecke und dem Gemeinwohl dienende Körperschaft für Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung durch das Finanzamt anerkannt.

 

Die angebotenen Aus-, Fort- und Weiterbildungen des ASCOL-Colleges sind u. a. akkreditiert, zertifiziert bzw. markenrechtlich beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützt.

Das ASCOL-College ist eine von den Berufsverbänden VDKT und AGAHP sowie der ISAN (International Society of Anthroposophic Naturopathy) anerkannte Ausbildungseinrichtung und kooperiert mit unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen des Gesundheitswesens.

Unser Studienangebot bietet in dreifacher Hinsicht Vorteile: Erstens eine anerkannte berufliche Qualifizierung mit Abschluss, zweitens eine Zertifizierung durch den Berufsverband, drittens eine Vorbereitung auf die amtliche Überprüfung zur Erlangung der Berufserlaubnis zur Ausübung der Psychotherapie gemäß des Heilpraktikergesetzes (HeilPrG).

 

Dank der praxisorientierten Qualifikation haben Absolventen beste Chancen beim Berufsstart. Zusammen mit der amtlichen Erlaubnis zur Ausübung der Psychotherapie gemäß des Heilpraktikergesetzes (HeilPrG) erreicht der Absolvent ein Alleinstellungsmerkmal, das die bestmögliche Eingliederung in das berufliche Umfeld ermöglicht. In Zusammenarbeit mit internationalen Universitäten unterstützen wir Absolventen bei der Erlangung des Bachelor-Degree.

Bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen können Absolventen der Studiengänge des ASCOL-Colleges den international anerkannten Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.) erlangen.

 

Die zuvor zu absolvierenden berufsbegleitenden Weiterbildungen in Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, Psychologische Beratung / Counselling mit den Schwerpunkten Mediation und Gesprächstherapie oder Psychosoziale Kunsttherapie (IFKTP)® mit dem Schwerpunkt klinische Kunsttherapie vermitteln fachspezifisches Grundlagenwissen und dauern in der Regel zwei bis vier Jahre. Das ASCOL-College unterstützt demzufolge bei der Vorbereitung sowie Bearbeitung einer Bachelorarbeit zur Einreichung bei einer britischen Universität. Mit einem von einer staatlichen Universität vergebenen Bachelor erwerben Absolventen eines Studienganges am ASCOL-College so einen international anerkannten Hochschulabschluss, der neue Berufsmöglichkeiten eröffnet.

 

Das Europäische Überweisungs- und Akkumulierungssystem, kurz ECTS genannt, ermöglicht verschiedene Arten des Lernens, z. B. universitäres und berufsbezogenes Lernen, innerhalb desselben Studienprogramms oder in einer Perspektive des lebenslangen Lernens zusammenzuführen. Es ist ein zentrales Instrument des Bologna-Prozesses, der darauf abzielt, die nationalen Systeme besser zu vereinbaren.